Sie sind hier: Home > Projekte > Stereoskopie > Anaglyph Bilder
DeutschEnglishFrancais
6.11.2013 : 13:34 : +0100

Anaglyph Bilder

Anaglyph Bilder sind die erste kompakte Lösung um stereoskopische Bilder zu betrachten. Hierbei werden die Bilder für das rechte und das linke Auge mit verschiedenen Filter behandelt und auf ein Photo projeziert. Die Filter sind in der Regel rot (rechts) und cyan (links). Durch betrachten mit einer Filterbrille werden die Bilder wieder separiert. Entwickelt wurde das Verfahren 1853 von Wilhelm Rollmann in Leipzig. Er veröffentlichte als erster anaglyphe Darstellungsverfahren welche in J. C. Poggendorfs Annalen der Physik (und Chemie), als eine Arbeit mit dem Titel: Zwei neue stereoskopische Methoden veröffentlichte wurde.

Erstellung von anaglyph Bildern

Um anaglyph Bilder erstellen zu können sind im Vorfeld Aufnahmen der jeweiligen Szene aus zwei verschiedenen Perspektiven nötig. Hierzu können verschiedene Techniken verwendet werden, wie z.B. Verschiebung einer Kamera (unbewegte Szenen) oder Aufnahme mit Hilfe einer 3D Kamera (im MMLab ist eine 3D Kamera und eine Spiegelreflex vorhanden (im MMLab ist eine 3D Kamera und eine Spiegelreflex vorhanden Link).

Wenn geeignete Aufnahmen vorliegen können diese mit speziellen Programmen bearbeitet werden. Als einfachste Variante ist das Programm "StereoPhoto Maker" (Link) zu empfehlen. Hierbei sind zu den gängigen 3D Datei Formaten noch kleinere Korrekturen möglich. Es ist aber mit jedem anderen Grafikprogramm welches mehrere Ebenen und externe Algorithmen erlaubt oder anaglyph Algorithmen implementiert hat möglich. Der Ablauf zum Erstellen ist mit jedem Programm aber gleich. Es wird jeweils das linke und recht Bild geöffnet (Bei Stereo Photo Maker als ein Bild bei anderen Grafikprogramm als jeweils ein Bild auf einer Ebene). Daraufhin können die Bilder in Farbwerten und Bildüberlagerung geändert werden.

Zum Schluß muss der anaglyph Filter angewendet werden. Dies ist je nach Programm unterschiedlich. Bei Stereo Photo Maker reicht ein Klick aus und das Bild ist konvertiert. Dann das Bild als gängiges JPEG oder PNG speichern, fertig.

Blumenstrauß als rot/cyan anaglyph Bild (Bild: sp)
Projektor Rack im MMLab als rot/cyan anaglyph Bild (Bild: sp)